Rassestandard

(erstellt am 15. Januar 1977)


Allgemeine Erscheinung:
Der Australian Shepherd ist ein gut ausbalancierter Hund von mittlerer Größe und Knochenstärke. Er ist aufmerksam und lebhaft, zeigt Stärke und Ausdauer, kombiniert mit einer außergewöhnlichen Beweglichkeit. Er ist etwas länger als hoch und hat ein Fell von mittlerer Länge und Härte, bei dem die Färbungen eine große Variationsbreite und Individualität bei jedem Hund ermöglichen. Eine identifizierende Charakteristik ist seine natürliche oder kupierte Stummelrute

In erster Linie ist der Australian Shepherd ein echter Arbeitshund, und alles, was seine Nützlichkeit als solche beeinträchtigt, ist unerwünscht. Die wichtigsten Rassemerkmale sind allgemeine Mäßigung in Größe und Knochenbau, Gleichgewicht mit korrekten Proportionen und gesunde Bewegung.

Eine identifizierende Charakteristik ist seine natürliche oder kupierte Stummelrute (USA).

Die Geschlechtsunterschiede zwischen Rüden und Hündinnen sind deutlich erkennbar.


KOPF:

Der Kopf ist sauber geschnitten, stark, trocken und in Proportion zum Körper. Der Oberschädel ist flach bis leicht gerundet; Seine Länge und Breite entsprechen jeweils der Länge der Schnauze. Die Schnauze ist von mittlerer Breite und Tiefe und verjüngt sich allmählich zu einer abgerundeten Spitze, ohne schwer oder schnippisch zu wirken. Die Lippen sind eng anliegend und treffen sich an der Mundlinie. Die oberen Linien der Schnauze und des Oberschädels erscheinen nahezu parallel. Der Stopp ist moderat, aber gut definiert.


ZÄHNE:

Eine ganze Reihe starker weißer Zähne treffen sich in einem Scherengebiss.

Ein waagerechter Biss ist ein Fehler.

Abgebrochene Zähne oder Zähne die auf Grund eines Unfalls fehlen, werden nicht als Fehler angesehen.

Alle anderen fehlenden Zähne sollten in dem Maße bemängelt werden, dass sie von einer vollständigen Ergänzung von 42 Zähnen abweichen.

Disqualifikationen: Unterbiß, Überbiß größer als 0,31 cm


AUGEN:

Die Augen sind sehr ausdrucksstark und zeigen Aufmerksamkeit und Intelligenz. Sie sind klar, mandelförmig, von mittlerer Größe und etwas schräg gestellt, weder hervorstehend noch eingesunken. Die Pupillen sind dunkel, gut definiert und perfekt positioniert. Augenfarbe ist braun, blau, bernsteinfarben; oder jede Variation oder Kombination, einschließlich Sprenkel und Marmorierung. Alle Augenfarben sind in Kombination mit allen Fellfarben zulässig.

Fehler: Jede Abweichung von mandelförmigen Augen.


OHREN:

Die Ohren sind seitlich hoch am Kopf angesetzt, dreieckig, von mittlerer Größe und an der Spitze leicht abgerundet. Die Ohrspitze reicht bis zum inneren Augenwinkel des nächsten Auges, jedoch nicht weiter. Bei voller Aufmerksamkeit sollten sich die Ohren von einem Viertel (1/4) bis zur Hälfte (1/2) über dem Ansatz erheben und nach vorne oder leicht zur Seite brechen.

Schwere Fehler: Stehohren; zu große Ohren; tief angesetzte Ohren ohne Abheben von der Basis (Hängeohren)


NACKEN UND KÖRPER:

Der Nacken ist fest, klar, steht in Proportion zum Körper. Er ist von mittlerer Länge, leicht gewölbt und gut in die Schultern eingesetzt. Der Körper ist fest und muskulös. Die Rückenlinie erscheint waagerecht bei einer natürlichen viereckigen Haltung. Die Brust ist tief und fest mit wohlgeformten Rippen. Die Lende ist von oben gesehen stark und breit. Die Unterlinie steigt mäßig von vorne nach hinten an. Die Kruppe ist mäßig abfallend. Der Idealwinkel liegt bei 30 Grad von der Horizontalen. Die Rut ist gerade, nicht länger als 10,16 cm, eine natürliche Stummelrute, oder kupiert.



VORDERHAND:

Die Schulterblätter (scapula) sind lang, flach, eng angesetzt am Widerrist, etwa zwei Finger breit auseinander bei natürlicher Haltung, gut nach hinten gestellt bei einem annähernden Winkel von fünfundvierzig (45) Grad zum Boden. Der Oberarm (Humerus) ist in einem annähernden rechten Winkel an die Schultern angesetzt, wobei die Vorderbeine gerade und senkrecht stehen. Das Ellbogengelenk ist gleich weit entfernt vom Boden wie vom Widerrist. Die beine sind gerade und kräftig. Die Fesseln sind kurz, dich und stark, aber dennoch flexibel und zeigen von der Seite betrachtet einen leichten Winkel. Die Pfoten sind oval geformt, kompakt, mit eng verbundenen, gut gewölbten Zehen. Die ballen sind dick und elastisch. Die Krallen sind kurz und kräftig. Wolfskrallen können entfernt werden.


HINTERHAND:

Die Breite der Hinterhand entspricht ungefähr der Breite der Vorderhand an der Schulter. Die Winkelung von Becken und Oberschenkel (Femur) entspricht der Winkelung von Schulterblatt und Oberarm. Ober- und Unterschenkel sind gut bemuskelt. Kniegelenke sind klar definiert; Sprunggelenke mäßig gebeugt. Die Metatarsi sind kurz, senkrecht zum Boden und von hinten gesehen parallel zueinander. Die Füße sind oval, kompakt, mit eng zusammenstehenden, gut gewölbten Zehen. Pads sind dick und widerstandsfähig; die Krallen sind kurz und stark. Hintere Wolfskrallen werden entfernt.


FELL:

Das Fell ist von mittlerer Länge und Struktur, glatt bis leicht gewellt und wetterfest. Die Quantität der Unterwolle variiert in der Menge mit dem Klima. Das Haar ist kurz und glatt am Kopf, an der Außenseite der Ohren, an der Vorderseite der Vorderbeine und unterhalb der Sprunggelenke. Die Rückseiten der Vorderbeine sind mäßig befedert und die Hosenbeine sind mäßig voll. Es gibt eine mäßige Mähne, die bei Rüden stärker ausgeprägt ist als bei Hündinnen. Der Australian Shepherd ist ein Gebrauchshund und muss mit Naturhaar ausgestellt werden.
Schwere Fehler: Untypisches Fell wie übermäßig lang; überreichlich/reichlich; drahtig; oder lockig.


FARBE:

Alle Farben sind kräftig, klar und satt. Die anerkannten Farben sind blue merle, red merle, solid black und solid red, alle mit oder ohne weiße Markierungen und/oder lohfarbene (kupferfarbene) Abzeichen ohne Präferenzreihenfolge. Blue Merle und Black haben eine schwarze Pigmentierung an Nase, Lefzen und Augenumrandung. Reds und Red Merles haben eine rote (braune) Pigmentierung an Nase, Lefzen und Augenumrandung. Schmetterlingsnase sollte nicht unter einem Jahr bemängelt werden. Bei allen Farben werden die Bereiche um die Ohren und Augen herum von einer anderen Farbe als Weiß dominiert. Der Haaransatz eines weißen Kragens geht nicht über den Widerrist hinaus.
Disqualifikationen: Andere als anerkannte Farben. Weiße Körperspritzer. Dudley-Nase.


GANGWERK:

Geschmeidig, frei und leicht, zeigt Agilität in der Bewegung mit einem gut ausbalancierten natürlichen Schritt. Wenn die Geschwindigkeit zunimmt, konvergieren Vorder- und Hinterfuß gleichermaßen zur Schwerpunktslinie unter dem Körper. Die Oberlinie bleibt fest und eben. Von der Seite betrachtet ist der Trab mühelos und zeigt eher eine Leichtigkeit als eine harte Vorwärtsbewegung. Übertriebener Vortritt und Schub im Trab sind nicht erwünscht. Gangfehler werden entsprechend dem Grad der Abweichung vom Ideal bestraft.


GRÖSSE:

 Die bevorzugte Widerristhöhe für Rüden beträgt 50,8 bis 58,5 Zentimeter; die für Hündinnen beträgt 45,7 bis 53,4 Zentimeter, aber die Qualität sollte nicht zugunsten der Größe geopfert werden.

Andere Disqualifikationen: Monorchismus und Kryptorchismus.


  about Aussies