Craterlake's @ 1st Dwight DNA-VP


(JuWe's Primus OTDs STDc RD DNA-VP x B the 1 June of Chocolate Soul DNA-VP)

Gesundheitsauswertungen


ASCA Reg.         E209554


DOB                     13.01.2019

Color                     Red

Trim                       White/Copper


Height                    56 cm

Weight                   19 kg


HD/ED/OCD   too young

MDR                   N/N (Laboklin)

CEA                       N/N

PRA                       N/N

HSF4                    N/N

DM                         N/N

CMR1                     N/N


Eyes                        L-Amber R-Amber

                                 clear (02/19)

Tail                           long


C.A. Sharp-Analyse liegt vor!


Dwight ist der jüngste Spross unserer June, also auch ein "Craterlake's @ 1st", und unser Co-Owner-Rüde.

Er lebt bei Christina und ihrer Familie im Rhein-Erft-Kreis und wird dort geliebt, verwöhnt und gefordert - Agility mit Jonas, Unterordnung sowie Mantrailing sind momentan Bestandteil seines Trainingsplanes, er ist voll dabei. 

Sollten seine noch ausstehenden Gesundheitsauswertungen grünes Licht geben, wird Dwight das Craterlake-Rudel als Deckrüde verstärken, aber bis dahin soll er erst noch seine Jugend genießen und seine Grundausbildung hinter sich bringen. Dwight kommt ganz nach der Mama, sie kann nicht verleugnen, daß er ihr Sohn ist: die Optik und auch die Aussage von Christina, die über Dwight sagt, er sei eine

 "sensible Schissbuchs mit großer Klappe", trifft gelegentlich auch auf June zu.


Wir haben natürlich auch Dwight nach seiner Meinung gefragt:

"Im "zarten Alter" von acht Wochen hatte ich schon voll den Durchblick: "Ich bin der Größte von ALLEN, ich darf das!"; meine Geschwister mußten, glaube ich, immer ein bißchen leiden, denn ich war, ähm bin schon etwas größer gewesen als sie und mußte meist am Futternapf gebremst werden und wenn ich es vielleicht etwas übertrieb, wurde ich gerügt, nicht von Mama, denn da war ich gaaaaanz schnell sowas von lieb ...


Dann, etwas später in meiner neuen Familie, wußte ich auch rasch, wie ich meine Wünsche oder "alternative Ansichten der Dinge" durchsetzen konnte. Es gelang nicht immer, aber manches Mal gab auch mein Frauchen nach - sie kann vieleicht hartnäckig sein ...


Wenn es um Fremde geht, bin ich mißtrauisch, gucken und schnüffeln sind ja okay, aber das nun fast jeder mich knuddeln will, weil ich ja ein so süßer Aussie bin, nein, das brauche ich nicht. Besser ich bell`mal mit meiner kräftigen Stimme und halte sie vorsichtshalber auf Distanz oder versuche ab und an diese Zweibeiner von meinem Rudel fern zu halten!

Zu meinen Freunden zählen u.a. der Blindenassistenzhund aus unserer Nachbarschaft inclusive seines Herrchens und in gewisser Weise auch der Chefstubentiger bei uns Zuhause - die Damen zieren sich etwas. Möchte ich mit ihnen spielen, laufen sie vor mir weg. Aber er, er sagt mir was gut ist und was gar nicht geht, fast wie ein richtiger Freund und Kumpel. Ich kann noch viel von ihm lernen und vielleicht hört das dann mit diesem "Krallen-Rumgefuchtele" endlich auf, ich bin doch so sensibel und einfühlsam!


Nun bin ich schon über 9 Monate alt und voll bei der Sache: Training kann toll sein und ich bin voll motiviert.

Mit Mathilda und Jonas spiele ich so gerne, nur wenn ich zu wild werde, was gerade dieser Tage gerne häufiger passiert - sie prechen von Pubertier oder so - dann sagen sie "Schluß!" und ich muß leider aufhören.

Jetzt soll ich noch mit jemandem trainieren, der mir zeigen soll, wieso ich nicht die Menschen umkreisen und gut auf sie aufpasen soll, das habe ich doch schließlich im Blut!


Wartet mal ab, wenn ich dann groß bin ..."




©2018 Craterlake Australian Shepherd. All rights reserved.